vtc1892
< Erfolgreiches Wochenende für beide Damenmannschaften und das Mixed-Team
13.01.2019 18:33 Age: 100 days

Herren bezwingen LSC - damit nach wie vor ALLE Aktiven-Teams des VTC ungeschlagen


Etwa die Hälfte der Wintersaison ist vorbei und der VTC kann eine unglaubliche Zwischenbilanz ziehen: Fünf Aktiven-Mannschaften sind diesen Winter an den Start gegangen und alle stehen ohne auch nur eine einzige Punktspiel-Niederlage an der Spitze der Tabelle ihrer jeweiligen Liga...unsere Damen I in der Oberliga, unsere Herren I in der Verbandsliga sowie die Damen II, Herren II und unser Mixed-Team jeweils in der Bezirksliga. So kann es weitergehen!

Gestern spielte unsere erste Herrenmannschaft in Paunsdorf gegen den LSC 1901. Dabei kamen Niklas, Moritz, Chris und Martin zum Einsatz. Nur die Partie von Niklas gestaltete sich als klare Angelegenheit, denn mit 6:0 6:0 verpasste er seinem Gegner die Tennis-Höchststrafe. Moritz verlor Durchgang Nummer 1 und gewann den zweiten Satz, bei Martin war es genau umgekehrt. Beide konnten jedoch im Champions-Tiebreak ihre Leistung auf den Punkt abrufen und setzten sich jeweils mit 10:5 durch. Auch Chris gewann den ersten Satz, zog jedoch dann im Tiebreak des zweiten Durchgangs und auch im Champions-Tiebreak den Kürzeren. Da für die Doppel keine Zeit mehr war, gewannen unsere Jungs das Punktspiel mit 6:2.

Heute spielten unsere 40er in Thalheim gegen den SV Stollberg. Mit dabei waren Burkhard, Frank, Andreas und Jürgen. Burkhard musste sich klar in zwei Sätzen geschlagen geben, während Frank und Jürgen Zwei-Satz-Siege einfahren konnten. Andreas gewann den ersten Durchgang deutlich, konnte das Niveau jedoch nicht halten und unterlag letztendlich im Champions-Tiebreak. Damit stand es nach den Einzeln 4:4 und unser Team hatte einen Satz Vorsprung.
Leider gelang es nicht, diesen Vorsprung über die Ziellinie zu retten. Bei Burkhard/Frank stand es mit Ablauf der Zeit 3:6 1:0 und Andreas/Jürgen brachten es auf ein undankbares 5:5. Damit gingen die Stollberger mit 7:5 Matchpunkten als Sieger aus der Begegnung hervor. Das Glück ist unseren 40ern also bisher auch 2019 nicht hold.

Herzlichen Glückwunsch allen erfolgreichen Spielern und Teams!